Seelsorge in der Corona-Zeit – jüdische, christliche und muslimische Perspektiven aus der Praxis

Die Pandemie stellt Menschen, die Kranke, Sterbende und Trauernde begleiten, vor besondere Herausforderungen. Drei Seelsorger/innen aus Judentum, Christentum und Islam tauschen sich in einem interreligiösen Gespräch über ihre Arbeit aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.